Kate Spade / Emily Thorne inspiriertes Oberteil

Vielleicht erinnert Ihr euch, dass ich letztes Jahr beim Film- und Serien Sew-Along 2017 teilgenommen habe.  Naja, ich habe es nicht bis zur Deadline geschafft. Ich hattet ein falsches Datum im Kopf, und als ich den Fehler bemerkt habe, wollte ich nicht einfach irgendwie schnell fertig werden. Das Top ist ein paar Wochen später fertig geworden.

Ich mag den Stil von Emily Thorne aus der Serie „Revenge“ und hatte mich entschieden, dieses Top zu kopieren:

Emily ThorneDas Original ist die „addie silk blouse“ von Kate Spade. Ich fand ein Produktphoto, auf dem zu sehen war, dass die Bluse einen ganz geraden Saum hat und das Rückenteil einfach ohne Abnäher oder sonstiges geschnitten ist. Für meine Kopie habe ich als Ausgangspunkt das Bonn Shirt von Itch to Stitch genommen. Zuerst habe ich die Brustabnäher entfernt. Dazu habe ich vom Saum bis zur Abnäherspitze eingeschnitten, ebenso von der Seite durch die Abnähermitte zu eben dieser Stelle. Wenn man den Abnäher dann zulegt, öffnet sich der Saum und das Top wird unten weiter. Ich habe diese Extraweite später herausgenommen indem ich die Seiten begradigt habe. Als nächstes habe ich die vordere Mitte nach oben verlängert und einen neuen Halsausschnitt eingezeichnet. Eine lange Zeit war ich unsicher, ob die Original-Bluse einen leichten V-Ausschnitt hat oder nicht. Am Ende habe ich beschlossen, dass es nicht so ist, da alle Falten ganz gerade verlaufen. Es hat sich herausgestellt, dass das stimmt. Wenn man die Bluse trägt, öffnet sich der Schlitz in der vorderen Mittel leicht und man hat die Illussion eines V-Ausschnittes. Als letztes habe ich die Falten angezeichnet. Ich habe mich für 3 cm tiefe Falten entschieden und diese einfach an die vordere Mitte angezeichnet. Das ist alles. Leider finde ich den Schnitt nicht mehr, um zu zeigen, wie er am Ende ausgesehen hat.

silk blouse

 

silk blouse

 

silk blouse

Konstruktion

Als Stoff habe ich einen Seiden-Crepe genommen, den ich in meinem Stoffschrank gefunden habe. Der Kragen ist mit Seidenorganza verstärkt, und dann habe ich noch Seidennähgarn in genau der richtigen Farbe gefunden. Diese Bluse ist also 100% aus Seide. Das Nähen ging gut, außer Saum und Armausschnitte. Die Armausschnitte habe ich mit Schrägband aus dem Seidenstoff versäubert. Gibt es da irgendeinen Trick? Ich habe mit diesem rutschigen Stoff echt kämpfen müssen, und das Ergebnis ist nicht gerade perfekt geworden. Ich habe die vordere Mitte nicht verstärkt, dadurch fällt der Kragen etwas in sich zusammen. Vielleicht nähe ich noch einen kleinen Knopf oben an. Trotz der Unzulänglichkeiten bin ich richtig stolz. Es ist das erste Mal, dass ich versucht habe, Kaufkleidung zu kopieren, und es war nicht so schwierig, wie ich gedacht hatte. Die Schnittkonstruktion hat nur einen Nachmittag gedauert. Bei dieser Sommerhitze habe ich die Bluse sehr oft angehabt. Sie ist einfach zu tragen und ich fühle mich gut angezogen.

silk blouse

 

Schreibe einen Kommentar