Tierras Woven Joggers von Itch to Stitch

Es gibt ein neues Schnittmuster von Kennis von Itch to Stitch, die Tierras Woven Joggers, und ich war wieder beim Testen dabei. Die Hose ist bequem wie eine Jogginghose, aber dabei durchaus nicht nur für zu Hause. Tierras woven joggers

Tierras woven joggern

Tierras woven jogger

Die Bilder sind nicht die besten, aber es war kalt und regnerisch, und wir mussten eine Regenpause ausnutzen.

Stoff:

Der Stoff ist ein 100 % Baumwollbatist aus meinem Stoffvorrat. Er hat nicht ganz gereicht, und ich habe für das Taillenband und die Taschen ein paar andere Stoffreste verwendet. Das fand ich am Ende aber richtig gut. Ich finde, der grüne Stoff gleicht das Blumenmuster etwas aus und bringt Ruhe rein.

Tierras woven jogger

Ich musste für die Tascheninnenseite stückeln, weil kein stück Stoff mehr übrig war, das groß genug gewesen wäre. Ich hab immer das Gefühl gehabt, dass so eine Stückelei nicht professionell ist und ein Kleidungsstück abwertet.  Meine Meinung hat sich aber geändert, nachdem ich in einer der letzten Ausgaben von Threads einen Artikel übers „Stückeln“ (piecing) gelesen habe. Wenn man es bewusst einsetzt, kann man eine Menge Stoff sparen. Und damit kann ich etwas anfangen (Nachhaltigkeit und so, Ihr wisst schon…).
Tierras woven jogger

Änderungen:

Ich hab in Größe 4 zugeschnitten, weil ich sicher war, dass dies meine übliche Größe bei Itch-to-Stitch-Schnittmustern ist. Die Version saß dann aber doch sehr eng. Ich hab dann mal meine Hüfte nachgemessen, und ich liege doch eher zwischen Größe 4 und 6 (Ich hoffe bin überzeugt davon,  dass dies meinen regelmäßigen Besuchen im Fitness-Studie geschuldet ist und nicht zuviel Plätzchen über Weihnachten). Ich hab dann alle Nahtzugaben ausgelassen, und dies ist nun eher Größe 6 als 4.

Ich habe zwei Änderungen am Schnitt gemacht:

  • vordere Schrittnaht verkürzt
  • Stoff unterm Po weggenommen

Für die erste Änderung habe ich einfach eine Schrittnaht von einem Burda-Schnitt genommen. Ich hab ja immer zuviel Stoff vorne, also hat das nichts mit dem Schnitt sondern mit meiner Körperform zu tun. Unterm Po hatte ich auch etwas zuviel an Stoff. Das habe ich nach der Methode von Kenneth King geändert: Extra Stoff unterm Po weggefaltet und dies dann unten am Saum wieder zugegeben.

Technisches:

Das Zusammennähen ging einfach. Ich habe alle Nahtzugaben mit meiner Overlock versäubert. Das Gummi im Bund ist mit zwei Nähten fixiert. Das sieht hübsch aus, es ist alles schön flach und das Gummi kann sich nicht verdrehen. Man muss aber sicher sein, die richtige Länge zu haben, denn Änderungen hinterher wären sehr mühsam. Ich hab dann noch „quick and dirty“ die Kordel aus Stoffresten mit meiner Overlock genäht. 

Tierras woven jogger

Fazit:

Die Hose hier ist mein tragbares Probeteil. ICh gebe zu, ich hatte vor, diese als Schlafanzughose zu tragen, aber jetzt finde ich sie viel zu schön, als sie im Schlafzimmer zu verstecken. Die Hose ist richtig bequem, aber mit dem schmalen Bein auch schick genug um außer Haus getragen zu werden. Leider muss ich jetzt noch einige Monate warten, bis es warm genug ist, um meine Tierras Woven Joggers anzuziehen.  

verlinkt bei: After Work Sewing

Dieser Beitrag wurde unter Hosen, Itch to Stitch, Schnittmuster Test abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen